Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit

Angesichts der Tatsache, dass jeder vierte Arbeitnehmer vor Erreichen des Rentenalters berufsunfähig wird, sollte jeder mindestens einmal über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken.
Kategorie: Wirtschaft: Finanzen: Versicherungen

Trotz zunehmender Arbeitssicherheit und dem Wegfall körperlich belastender Tätigkeiten zugunsten von Büro- und Verwaltungsarbeiten sowie die Unterstützung durch Maschinen und Roboter liegt das Risiko eines Arbeitnehmers, vor Erreichen des Rentenalters ganz oder teilweise berufsunfähig zu werden, immer noch bei 1:4. Das heißt also, dass jeder vierte Arbeitnehmer vor Eintritt ins Rentenalter nur noch eingeschränkt bzw. gar nicht mehr arbeiten kann. Über die finanziellen Auswirkungen einer solchen Einschränkung machen sich aber nur die wenigsten Arbeitnehmer Gedanken. Anders kann man die seit Jahren stagnierenden Absatzzahlen entsprechender Policen nicht erklären. Laut Statistik des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft lag der Bestand an Policen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Ende 2006 bei rund 2,1 Millionen. Ähnlich sieht es bei den Zusatzpolicen aus. Dabei sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden Arbeitnehmer ähnlich wichtig sein, wie eine Privathaftpflichtversicherung. Der Unterschied besteht nur darin, dass sich zum einen die günstigen Beiträge einer Privathaftpflichtversicherung jeder leisten kann, und zum anderen in dem Bereich auch nicht nach dem Prinzip verfahren wird: so was wird mir schon nicht passieren. Dabei gibt es auch im Bereich der Policen zur Berufsunfähigkeit angepasste Angebote für jeden Geldbeutel. Der Abschluss einer solchen Berufsunfähigkeitsversicherung wird umso wichtiger, je stärker man sich folgende Entwicklung vor Augen hält: waren es früher vorwiegend körperliche Gebrechen, die zum Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben führten, so sind es heutzutage in erster Linie psychische Probleme infolge von Überlastung oder psychischen Erkrankungen, die zur Berufsunfähigkeit auch schon in jungen Jahren führen. Dabei liegt das Durchschnittsalter psychisch bedingt arbeitsunfähiger Personen sogar noch unter dem durchschnittlichen Alter aller Berufsunfähigen. Der Abschluss einer Versicherung gegen die finanziellen Einschnitte, die ein Ausscheiden aus dem Arbeitsleben mit sich führt, muss aber auch an die persönlichen Einkommensverhältnisse angepasst sein. Derzeit liegt die Durchschnittsleistung einer BU-Police jedoch gerade einmal bei rund 450 Euro pro Monat. Viel zu wenig, um damit den Verdienstausfall auszugleichen. Wer also den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung plant, sollte nicht nur die Leistungskataloge vergleichen, sondern auch eine Absicherung wählen, die ihm im Ernstfall seinen bisherigen Lebensstandard sichert.

Datum: 19.09.2007
Author: Daniel Franke
Übersicht über die Kategorien des Webkatalog: Die erste Sitemap beinhaltet die Kategorien Auto und Computer, die Zweite zeigt die Freizeit und Gesellschafts-Kategorien an, Nummer Drei steht für Gesundheit, Kultur und Medien, die Vierte ist ganz den Online-Shops gewidmet, um Urlaub und Reisen geht es in der Fünften und die letzte beschäftigt sich mit Wirtschaft, Wissen und Wissenschaft.
Hroyjweln IP: 100.24.125.162/100.24.125.162 ec2-100-24-125-162.compute-1.amazonaws.com | Date: 2020-10-30 02:34:48 |
?
  Home  - Bericht Details
MENÜ
KATEGORIEN
STATISTIK
Eine Übersicht über die im Webkatalog vorhandenen Einträge und Kategorien:
Kategorien:247
Einträge:3306
Berichte:178
WERBUNG
NEWS
Aufnahmestopp ...
Wir nehmen ab sofort keine neuen Einträge mehr auf. Mehr dazu im Blog.
23.2.2009
ZUFALLSTREFFER