Heizöl

Heizöl und seine Sorten. Wie genau und was nach werden die Heizölsorten gekennzeichnet. Und vor allem, was müssen Heizöle nach DIN 51603 genau einhalten.
Kategorie: Wirtschaft

Heizöl ist eigentlich ein Nebenprodukt in den Raffinerien und wird in die Rubrik der Mittedestilate eingeordnet.

Bei der Destillation von Rohöl entsteht Heizöl aus schwer entflammbaren Bestandteilen des Rohöls und ist nach wie vor einer der wichtigsten Energieträger weltweit.

Das Heizöl wird in verschiedene Sorten unterteilt und die Bezeichnung lautet DIN 51603. Die verschiedenen Sorten sind nach Dichte, Asche- und Schwefelgehalt bezeichnet. EL steht für extra leicht, EL schwefelarm steht für besonders schwefelarmes und extra leichtes Heizöl (max. 50mg/kg). Des Weiteren gibt es noch die Bezeichnung von L (leicht), M (mittel) und S(schwer). Die Sorten die mit L und M gekennzeichnet werden, werden so gut wie nicht mehr verwendet, Schweres Heizöl auch nur im produzierenden Gewerbe.

Die für den normalen Verbraucher entscheidenden Heizölsorten sind die nach DIN 51603-1 eingeordneten extra leichten Sorten.

Bei dem "normalen" HEL nach DIN 51603 handelt es sich um ein Heizöl, welches einen maximalen Schwefelgehalt von 2000mg/kg nicht überschreiten darf. In den letzten Jahren sind diese Werte aber schon bei weitem verbessert worden. Mittlerweile kann man sagen liegt der Schnitt bei 1200mg/kg. Ebenso zu dieser Sorte gehört das HEL Premium. Die Zusatzbezeichnung Premium bedeutet, dass das Heizöl EL additiviert wird. Durch diesen Zusatz bekommt das Heizöl ein bessere Verbrennungseigenschaft, einen höheren Brennwert und ebenso verbrennt das Heizöl sauberer und der Russrückstand geht gegen null. Auch der Heizwert für HEL ist vorgegeben, der Heizwert muss mindestens 42.600 kJ/kg aufweisen.

Mittlerweile wird diese Heizöl auch gerne Sparheizöl genannt. Sparen trotz höheren Anschaffungspreis? Ja, durch die verbesserten Eigenschaften können nachweislich 7%-10% eingespart werden. Somit liegt der rechnerische Preis um 3-4% unter dem Preis des normalen Heizöles nach DIN 51603.

Ebenso bezeichnet durch die DIN 51603 wird das HEL schwefelarm, der max. Gehalt darf die 50mg/kg nicht überschreiten. Dieses Heizöl ist besonders umweltverträglich und wird ab 2009 vom Gesetzgeber steuerlich bevorzugt.

Ein kleiner Ausflug sei erlaubt � die Wirtschaft arbeitet unter Hochdruck an synthetischen Zusätzen, Ersatzstoffen und auch an den regenerativen Alternativen (Rappsöl, Öl aus Zuckerrohr etc) zum Heizöl. In absehbarer Zeit werden diese Stoffe unser jetziges Heizöl zwar bei weitem nicht komplett ersetzen, aber sie machen Heizöl auch für die nächsten Generationen zukunftssicher.

Die Heizölpreise richten sich nach vielen Faktoren, manche sind kurzfristiger Natur, manche mittelfristig und wieder andere geben den Zukunftstrend an (Öldurst von China). Auch unterliegt der Preis für Heizöl starken Tagesschwankungen. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben und den richtigen Kaufzeitpunkt abzupassen, empfiehlt es sich regelmäßig den Heizölpreis abzufragen und sich zu informieren.

Datum: 05.09.2007
Author: Markus Glatz
Übersicht über die Kategorien des Webkatalog: Die erste Sitemap beinhaltet die Kategorien Auto und Computer, die Zweite zeigt die Freizeit und Gesellschafts-Kategorien an, Nummer Drei steht für Gesundheit, Kultur und Medien, die Vierte ist ganz den Online-Shops gewidmet, um Urlaub und Reisen geht es in der Fünften und die letzte beschäftigt sich mit Wirtschaft, Wissen und Wissenschaft.
Hroyjweln IP: 18.205.60.226/18.205.60.226 ec2-18-205-60-226.compute-1.amazonaws.com | Date: 2019-12-07 01:02:30 |
?
  Home  - Bericht Details
MENÜ
KATEGORIEN
STATISTIK
Eine Übersicht über die im Webkatalog vorhandenen Einträge und Kategorien:
Kategorien:247
Einträge:3337
Berichte:178
WERBUNG
NEWS
Aufnahmestopp ...
Wir nehmen ab sofort keine neuen Einträge mehr auf. Mehr dazu im Blog.
23.2.2009
ZUFALLSTREFFER