Titel:

Wärmepumpen Erdwärme in Rostock

Beschreibung: Umweltfreundlich Heizen oder Kühlen durch Nutzung von Erdwärme (Geothermie) mittels moderner Wärmepumpen Systeme in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland.
 
Details: Umweltfreundlich Heizen oder Kühlen durch Nutzung von Erdwärme (Geothermie) mittels moderner Wärmepumpen Systeme in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland. Mecklenburg-Vorpommern hat ideale Voraussetzungen für den Einsatz von Boden- bzw. Erdsonden, die in Verbindung mit einer Wärmepumpe z.B. eine Fußbodenheizung für Einfamilienhäuser mit Wärmeenergie versorgen kann. Dabei sparen Sie fossile Energieträger wie Kohle, Gas oder Öl, damit laufende Heizenergiekosten und tragen zum Klimaschutz durch Emmisionsverringerung bei. Bei Neubauten mit guter Isolierung und günstigen natürlichen Bedingungen kann man sogar auf herkömmliche Heizsysteme ganz verzichten. Als Ergänzung können Solarthermische oder Solaranlagen den Wirkungsgrad erhöhen und damit die Effizienz weiter steigern.
Kategorie: Wirtschaft : Bauwesen : Bauelemente
Datum: 04.05.2007
ID: 1130
Besucher: 8 konnten weitergeleitet werden ...
Ähnliche Seiten:
Vorschau: Wärmepumpen Erdwärme in Rostock
 
verwandte
Kategorie:
[(Bau-)Handwerk]  [Bauunternehmen
 
Übersicht über die Kategorien des Webkatalog: Die erste Sitemap beinhaltet die Kategorien Auto und Computer, die Zweite zeigt die Freizeit und Gesellschafts-Kategorien an, Nummer Drei steht für Gesundheit, Kultur und Medien, die Vierte ist ganz den Online-Shops gewidmet, um Urlaub und Reisen geht es in der Fünften und die letzte beschäftigt sich mit Wirtschaft, Wissen und Wissenschaft.
Hroyjweln IP: 54.162.163.181/54.162.163.181 ec2-54-162-163-181.compute-1.amazonaws.com | Date: 2018-05-22 08:14:38 |
?
  Webkatalog-Home  - Details des Eintrags
MENÜ
KATEGORIEN
STATISTIK
Eine Übersicht über die im Webkatalog vorhandenen Einträge und Kategorien:
Kategorien:247
Einträge:3337
Berichte:178
WERBUNG
NEWS
Aufnahmestopp ...
Wir nehmen ab sofort keine neuen Einträge mehr auf. Mehr dazu im Blog.
23.2.2009
ZUFALLSTREFFER